Anwendungsgebiete der MOWEA Kleinwindanlagen

Hausdach / Gebäudedach

Auf Gebäude entfallen weltweit ca. 40% des jährlichen Energieverbrauchs. Auflagen bezüglich Energieeffizienz werden strenger und ein Trend zum energieautarken (selbstversorgenden) Haus ist deutlich zu bemerken. Um das Ziel eines energieautarken Hauses zu erreichen besteht die Notwendigkeit eines Wechsels von traditionellen, fossilen Brennstoffen zu dezentralisierten, erneuerbaren Energieressourcen. Wind- und Solarenergie sind die geeignetsten erneuerbaren Energiequellen zur Installation auf dem Hausdach.

Das modulare MOWEA System ist die passende Wahl für die Dachinstallation. Ein System aus einer entsprechenden Anzahl an Turbinen wird basierend auf dem benötigten Energiebedarf des Kunden installiert. Die einzigartige Modularität von MOWEA ermöglicht dem Kunden die Leistung des Systems im Nachhinein zu erweitern. Die Vorteile unserer Kunden sind,

  1. Investment & Amortisation
    Da MOWEAs sehr effizienten Turbinen über einen einfachen Aufbau verfügen können sie in Massen produziert werden. Daraus resultieren niedrige Investitionskosten für den Kunden, die unser System lukrativ machen und zu einer geringen Amortisationszeit führen.
  2. Kombination mit PV
    Das Hinzufügen von Windturbinen zu einem existierenden PV-System erhöht die Zuverlässigkeit der Stromproduktion. Die Erweiterung mit MOWEA Turbinen ist einfach und kosteneffizient.
  3. CO2-Emmision Einsparung
    Aufgrund der dezentralen Stromproduktion aus erneuerbaren Ressourcen werden fossile Brennstoffe und deren CO2-Emissionen eingespart. Ein 8 kW MOWEA Dachsystem kann beispielsweise ca. 3.700 kg CO2-Emissionen pro Jahr (bezogen auf das Stromnetz) bzw. 7.500 kg CO2-Emissionen pro Jahr (Dieselgenerator) einsparen.
  4. Unternehmensbild und soziales Image
    Private Haushalte und Unternehmen können mit dem MOWEA Windsystem ein Beispiel setzen und in Sachen Klimaschutz vorangehen, da es Umweltbewusstsein demonstriert und den Immobilienwert erhöht.

Telekommunikation On-Grid & Off-Grid

Telekommunikation On-Grid:
Der Telekommunikationssektor ist eine sehr schnell wachsende, internationale Industrie. Die für Mobiltelefone benötigten Funkmasten haben je nach technischer Ausrüstung einen Energiebedarf von bis zu 80 kWh pro Tag. Eine Vielzahl dieser Funkmasten befindet sich in Ländern, die über kein vollumfängliches Stromnetz verfügen oder in denen täglich Stromausfälle auftreten. Alleine in Deutschland gibt es ungefähr 16.000 freistehende Funkmasten.

Das MOWEA System kann nach den spezifischen Ansprüchen zusammengestellt und technisch einfach in den Funkmast integriert werden. Das System hilft dem Kunden seine Betriebskosten zu senken und fördert einen nachhaltigen Betrieb sowie ein umweltfreundliches Unternehmensbild. Ein 3,2 kW MOWEA System kann beispielsweise bis ca. 2.500 kg CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.

Telekommunikation Off-Grid:

Bis 2020 werden weltweit ca. 1,2 Millionen Off-Grid bzw. Bad-Grid Funkmasten (nicht ans Stromnetz angeschlossen bzw. regelmäßige Stromausfälle) in Betrieb sein, bei einer kumulativ jährlichen Wachstumsrate von 3,1% (2014-2020). Aufgrund der Unverlässlichkeit oder nicht gegebenen Verfügbarkeit des Stromnetzes, wird der Strombedarf durch teure und schädliche Dieselgeneratoren, die schädliche CO2-Gase emittieren, gedeckt. Um dies zu ändern bietet MOWEA alternative Lösungen, die ökonomisch und umweltfreundlich sind. Für Funkmasten ist MOWEAs modulares Windturbinensystem die geeignetste Technologie, auch ein Wind-Photovoltaik-Hybridsystem kann in Betracht gezogen werden.

Das modulare MOWEA System ist die Lösung für existierende und geplante Off-Grid Telekommunikations-Funkmasten. Das MOWEA System ist modular aufgebaut und daher einfach sowie schnell zu installieren, die hohe Effizienz garantiert einen ökonomischen sowie ökologischen Betrieb. Durch die Verwendung regenerativer Energie kann ein 3,2 kW MOWEA System im Vergleich zu einem Dieselgenerator bis zu 4.900 kg CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.

Ländliches Gebiet

Weltweit haben immer noch mehr als 1 Milliarden Menschen keinen Zugang zu einer Stromversorgung. Elektrizität ist die Basis um gesund, gebildet und finanziell unabhängig sein zu können. Viele ländliche Haushalte in Entwicklungsländern sind auf teuren und gesundheitsgefährdenden Diesel oder Kerosin angewiesen.

Das modulare MOWEA System ist die geeignete Lösung für ländliche Off-Grid Anwendungen. Das System kann schnell und einfach installiert und aufgrund der Modularität zu einem späteren Zeitpunkt erweitert werden um die individuellen Bedürfnisse des Kunden zu erfüllen. Das preiswerte MOWEA System hilft Menschen dabei energetisch unabhängiger zu werden: Es erhöht den Zeitraum der Beleuchtung und erleichtert dadurch Bildung und senkt das Einatmen schädlicher Gase. Ein 0,8 kW MOWEA System kann im Vergleich zu einem Dieselgenerator beispielsweise bis zu 653 kg CO2-Emissionen jährlich einsparen und bis zu 730 kWh Strom produzieren.